Was bedeutet Klimaneutral eigentlich?

Veröffentlicht am: 
September 10, 2021

Alles was wir machen, hat einen ökologischen Fussabdruck. Zum Essen brauchen wir Nahrung, welche angebaut, geerntet, gefüttert, gewaschen, verpackt, transportiert und zubereitet werden muss. Für all diese Prozesse muss Energie aufgewandt werden. Diese setzt Treibhausgasemission (oder greenhouse gas emissions) frei. Doch wenn jeder Mensch einen ökologischen Fussabdruck hat, wie sieht es dann mit Geschäften, Unternehmen und Produktionen aus? Diese haben natürlich auch einen.

pexels nadi lindsay 3768323

Um umweltfreundlicher zu werden, haben sich viele Unternehmen als „klimaneutral“ bezeichnet. Es ist jedoch unmöglich, keine CO2-Emissionen zu verursachen, was bedeutet klimaneutral also?

CO2-neutral zu sein bedeutet nicht, dass keine CO2-Emissionen verursacht werden.

Ein weit verbreitetes Missverständnis ist, dass Unternehmen, die sich als „klimaneutral“ bezeichnen, überhaupt keine Emissionen verursachen oder ihre Emissionen zumindest drastisch reduziert haben. Das stimmt so leider nicht. 

Der Begriff klimaneutral bezieht sich stattdessen auf Gruppen, die ihren CO2-Fußabdruck ausgeglichen haben, indem sie Projekte und Programme unterstützen, die CO2-Emissionen reduzieren, indem sie zukünftige Emissionen verhindern oder Gebiete schützen, die auf natürliche Weise Kohlendioxid aufnehmen.

COKO unterstützt zum Beispiel die Vernässung deutscher Moore über Moore Futures, oder den Anbau von Bäumen und das Verhindern von Plastikverschmutzung durch Project Wings.

Denn es ist unumgänglich, keine CO2-Emissionen zu verursachen, ob als Privatperson oder als Unternehmen. Diese jedoch von einer natürlichen Quelle wie Moore, Ozeanen oder Bäumen aufsaugen zu lassen ist derzeit unsere beste Möglichkeit unsere Erde und das Klima zu schützen. 

Hilft Klimaneutralität weiter?

CO2-neutral zu sein ist sehr hilfreich für den Planeten. Besser als gar keine Aktion! Für alle CO2-Emissionen, die nicht vermieden werden können, ist es eine der besten Möglichkeiten, diese Aufgaben klimaneutral zu gestalten, um umweltfreundlicher zu sein und den Klimawandel zu bekämpfen. Im Vergleich zum Kauf eines Elektroautos oder zum Anbau eigener Lebensmittel ist der Kauf von CO2-Kompensationen, um Teile des Lebens klimaneutral zu machen, viel praktischer und finanziell tragbarer.

Wie viel CO2 soll ich kompensieren?

Den meisten Menschen ist nicht ganz klar, welchen CO2-Fußabdruck sie durch ihre täglichen Aktivitäten haben. Die Informationen sind nicht so leicht zugänglich, und es wäre eine Menge Arbeit, alle CO2-Emissionen aus allen täglichen Aufgaben zusammenzufassen.

Es gibt jedoch frei zugängliche CO2 Rechner, mit deren Hilfe jeder seinen ungefähren CO2-Fussabdruck in sekundenschnelle berechnen lassen kann. Diese sind zwar nicht perfekt, liefern aber einen Startpunkt. 

Und für deine Klamotten sind wir zuständig. Als Experten und mit hochwertiger Analyse der Wertschöpfungskette der Unternehmen können wir diese Berechnung sehr genau anstellen. Diese Werte stellen wir dir dann in deinem Lieblingsshop transparent zur Verfügung.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, wo du tatsächlich anfangen sollst: keine Sorge! Je mehr du dich mit dem Thema auseinandersetzt, desto klarer wird es.

Ein guter Startpunkt ist die Inanspruchnahme der Umweltschutzbeiträge. COKOs Plugin lässt sich in jedem Shopify Shop installieren. Wenn du uns in einem Shop siehst, verwende uns gerne, und wenn du einen Shop hat, welcher uns noch nicht installiert hat, kannst du uns und dem Shop gerne schreiben um uns darauf aufmerksam zu machen.

Denn diese Beiträge helfen der gesamten Gemeinschaft.

Wir wollen Konsumentscheidungen positiv beeinflussen,
um gemeinsam den langfristigen Erhalt eines lebenswerten Planeten zu sichern.

Wir werden unterstützt durch:
Mit viel ♥ aus Hamburg ©COKO-Projects UG (haftungsbeschränkt) 2021
de_DEDeutsch
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram